Hauptseite

Aus History-GO
Version vom 20. Juni 2022, 09:56 Uhr von Michael (Diskussion | Beiträge) (→‎Neugarten)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

"HistoryGo" ist ein Projekt im Rahmen der Erinnerungsarbeit am Westfalen-Kolleg Dortmund. Wir wollen all den Namen auf Stolpersteinen ein Gesicht geben. Um die Menschen vor dem Vergessen zu bewahren, haben wir dieses Wiki eingerichtet. Hier findet Ihr nicht nur ihre Lebensgeschichten, sondern auch Informationen über die Verfolgung von Juden und Jüdinnen in der NS-Zeit. Für den Anfang haben wir die Geschichten eines Mädchens und einer jungen Frau aufgeschrieben, die auf der Rheinischen Straße gelebt haben: Helga Jordan und Liesel Neugarten.

HistoryGO in anderen Sprachen

Arabisch

Das Westfalen-Kolleg Dortmund und die Erinnerungsarbeit

Das Westfalen-Kolleg Dortmund ist eine Schule, an der junge Erwachsene ihre allgemeine Hochschulreife erwerben, es umfasst die Bildungsgänge Kolleg und Abendgymnasium, zu letzterem zählen die Lehrgänge abitur-online und abitur-online für Beruflich Reisende. Seit 2011 betreiben die Geschichtsfachschaft und die Geschichts-AG eine intensive Erinnerungsarbeit.

Wie alles begann

2013 wird die Studienfahrt nach Auschwitz zum Anlass nach jüdischen Spuren in der Rheinischen Str., der Adresse unserer Schule zu fahnden. Im Jahr darauf 2014 verlegt das Westfalen-Kolleg vier Stolpersteine für die Familie Neugarten, die nun wieder Spuren hinterlassen!

2015 führt die Spurensuche zu der Verlegung zweier Stolpersteine für die Familie Jordan in der Rheinischen Str. 56, gegenüber unserer Schule. Im November 2018 folgte die Verlegung zweier weiterer Stolpersteine für die Familie Jordan, und wir wählten den Themenschwerpunkt „Exil“ bei unserer schuleigenen Gedenkveranstaltung.


Was haben wir dadurch erlebt und gelernt? Was ist neu?

Wir haben gelernt, dass sich noch einige der verschwundenen Spuren unserer jüdischen Nachbarn aufspüren lassen, die in der Rheinischen Str. Geschäfte in der Textilbranche führten: Hier ein Foto, da eine Geschichte von Nachfahren ehemaliger Schulkameradinnen, dort oral history aus dem Viertel und Tonbandinterviews aus Israel. Außerdem kam es zu intensiven Begegnungen mit überlebenden Verwandten. Geschichte ist dabei weit mehr als ein Schulfach, vielmehr öffnen sich auch für Nachfahren dieser Familien verschüttete Wege.

In der Woche des 9. Novembers finden zur mahnenden Erinnenrung an die "Reichspogromnacht" nun regelmäßig Gedenkveranstaltungen an unserer Schule statt.

Projektziele

Wie für alle sichtbar, steckt diese Seite noch in den Kinderschuhen; es sollen auch noch die Projekte anderer Schulen aufgenommen werden.


Familien

Neugarten

Stammbaum

Liesel Neugarten

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Max Neugarten

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Stern

Frieda Stern

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Johanna Stern

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Jordan

Aaron und Auguste Jordan

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Helga Jordan

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Paul Jordan

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Hermann Jordan

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Lewy

Albert Lewy

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Frederika Lewy

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Bertha Mathilda Lewy

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Krumme

Werner Krumme

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Ruth Krumme

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Weitere

Jenny Dresen

Primarstufe (Grundschule)

Sekundarstufe (Weiterführende Schule)

Historischer Kontext

Dortmunder Juden im Exil

Jüdische Textilindustrie

Jüdische Textilindustrie vor 1933

Jüdische Textilindustrie nach 1933

Orte

Weg der Erinnerung

Der Weg der Erinnerung ist Teil der Erinnerungsarbeit am Westfalen-Kolleg Dortmund und erinnert auf dem Weg von der Schule zum Platz der Synagoge an das jüdische Leben in Dortmund vor der NS-Zeit, um das Gegenteil der Zielsetzung der Nationalsozialisten, das jüdische Leben vergessen zu machen, zu erreichen.

Materialien

Bilder

Links

An die Interessenten für den neuen Projektkurs

Know How

  1. Test 1
  2. Test 2
  3. Test 3

Test Seite

Vor 1933

Nach 1933